Kontoverbindung GHSV Ratheim 

Kontoverbindung

und Gebühren im GHSV Ratheim:

Kreissparkasse Heinsberg  Konto-Nr. : 2150407    BLZ : 31251220

IBAN : DE 85312512200002150407 

Die Mitgliedsbeiträge sind vor Beginn der jeweiligen JHV zu entrichten! Entweder per Banküberweisung oder bar beim Kassierer VOR Beginn der jeweiligen JHV des Vorjahres.

Es gibt im GHSV Ratheim kein Mahnverfahren!!

Die Abmeldung beim DVG erfolgt direkt nach der JHV.

Die Mitgliedsbeiträge / Hundehalter-Haftpflichtvers.-Beiträge :

Vollmitgl. € 60,-, Fam.-Mitgl. € 44,-, Hundehalter-Haftpf.-Vers. € 45,-.

Beschlussfassung bezüglich Ausstellung von Leistungsurkunden und Freigaben zu überregionalen Veranstaltungen vom 20.05.18

Am 20.05.2018 ergeht durch die Mitgliederversammlung folgender Beschluß:

Der deutsche Verband der Gebrauchshundesportvereine sieht vor, Leistungsurkunden und Freigaben zu Verbandsmeisterschaften durch den 1. Vorsitzenden des jeweiligen Mitgliedsvereines zu erteilen. Er möchte mit diesem Umstand, anders als viele Rassezuchtvereine, den Zusammenhalt innerhalb seiner Vereine stärken und somit den Hundesport innerhalb der Gemeinschaft fördern.

 Daher sieht sich der DVG GHSV Ratheim in seiner Gesamtheit nicht als Leistungsurkundenaussteller und Unterschriftenverteiler, sondern als eine sportliche Gemeinschaft mit gemeinsamen Interessen, Rechten und Pflichten.

Leistungsurkunden werden, durch den 1. Vorsitzenden in Zukunft nur dann beim DVG beantragt, wenn das entsprechende Vereinsmitglied aktiv zum Erhalt und zum Zusammenhalt des Vereins beiträgt.

Das heißt im Einzelnen, dieses Mitglied sollte regelmäßig und aktiv an gemeinsamen Übungsstunden, Arbeitstagen und/oder Versammlungen teilnehmen, seinen Verein satzungsgemäß, durch Sachspenden und durch Arbeitseinsätze bei Prüfungen und vereinsinternen Veranstaltungen unterstützen, den vereinseigenen Helfer nutzen und ggf. an seiner Fort- und Weiterbildung mitwirken, sowie ggf. seinen Hund auf Vereinsprüfungen seines Mitgliedsvereins vorstellen, damit diese auch stattfinden können.

Ausnahmen hierzu kann es im Einzelfall nur für langjährige Mitglieder geben, welche in der Vergangenheit große Verdienste, über mehrere Jahre für den Verein geleistet haben.

Alleinig der 1. Vorsitzende ist mit seiner Unterschrift berechtigt LUs zu beantragen.

Grundsätzlich entscheidet im Zweifelsfall der amtierende Vorstand über die Ausstellung von Leistungsurkunden und die Freigabe zu Landesmeisterschaften durch Abstimmung.

Der Vorstand

Platznutzungsgebühr : 

Laut Beschluß vom 18.02.2018 entfällt das bisher zu zahlende Beißgeld komplett. Statt dessen ist von jedem Gast eine Platznutzungsgebühr von 2,- Euro pro Hund zu entrichten. 

Am 18.02.2018 wurde eine neue Platzorndung festgelegt : 

Platzordnung bzw. Regeln für einen geordneten Übungsbetrieb

1.    Übungsbetrieb findet während der festgelegten Übungsstunden statt. Ein Betreten des Vereinsgeländes außerhalb der festgelegten Trainingsstunden bedarf der Genehmigung durch den Vorstand.

2.    Während der festgelegten Übungsstunden muss der Ausbildungswart auf dem Übungsplatz anwesend sein. Sollte dieser  verhindert sein, muss ein vom Vorstand gewählter Vertreter seine Aufgaben übernehmen und den Übungsbetrieb beaufsichtigen.

3.    Die Hundeführer tragen sich selbständig auf die vorhandene Tafel ein und beachten die entstehende Reihenfolge. Diese kann nach Absprache, durch den ABW, bei Bedarf geändert werden.

4.    Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hält sich der Hf unter Beachtung der Reihenfolge rechtzeitig mit seinem  Hund im Eingangsbereich des Übungsplatzes bereit.

5.    Die Hf achten darauf, dass die Hunde sich außerhalb der Übungen in den Boxen oder im Auto aufhalten, so dass übende Hunde nicht gestört oder abgelenkt werden. Welpen oder Junghunde dürfen sich, angeleint und von ihrem HF beaufsichtigt, auch auf dem Vorplatz aufhalten.

6.    Hf, die sich momentan nicht am Übungsbetrieb beteiligen, sollten sich in der Nähe des Übungsgeländes aufhalten, um auf Zuruf Hilfestellung (z.B. für eine Gruppe, Öffnen und Schließen des Tores) leisten zu können.

7.    Wege, welche zum Betreten / Verlassen des Hundeplatzes bzw. der Boxen von den Hf benutzt werden müssen, sind frei zu halten.

8. Vereinsgelände, Vereinsheim und Parkplatz sind sauber zu halten. Leergut und Geschirr sind an die vorgegebenen Stellen zurück zu bringen, Zigaretten, Müll- und Kotbeutel in die hierfür bereitstehenden Behälter zu entsorgen.

9. Getränke und Speisen sind in die an der Theke ausliegende Liste einzutragen und noch am selben Tag zu bezahlen.

10. Läufige Hündinnen dürfen den Platz erst nach Abstimmung mit dem Ausbildungswart betreten.

11.  Bei Verstößen gegen die Platzordnung, sowie bei Störung der allgemeinen Ordnung, oder bei fraglichen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz durch z. B. nicht sachgemäße Ausbildungsmethoden,  kann der Ausbildungswart betreffende Personen des Vereinsgeländes verweisen.

12.  Prüfungsrelevante Entscheidungen, wie z. B. Einteilung der startenden Hundeführer, Schutzdiensthelfer, oder Fährtenleger, das Fährtengelände betreffend oder den zeitlichen  Ablauf, bei vereinsinternen Veranstaltungen, obliegen alleinig dem Ausbildungswart und dem Prüfungsleiter.

13. Bei Benutzung des Übungsplatzes entsteht für Nichtmitglieder eine Platznutzungsgebühr von 2,- Euro pro Hund, welche noch am gleichen Tag zu entrichten ist. (Gilt nicht für Prüfungsteilnehmer und das Training unterstützende SD Helfer, sowie Schnupperkursteilnehmer)

Unabhängig von den genannten Regeln sollten ein gepflegter Umgangston sowie ein respektvolles Verhalten den anderen Vereinsmitgliedern und den Hunden gegenüber selbstverständlich sein. 

Auf der Mitgliederversammlung vom 18.02.18 wurden folgende Beschlüsse getroffen : 

Die Aufnahmegebühr für Neumitglieder entfällt. 

Die 3 monatige Aushangpflicht entfällt. 

Anträge auf Neuaufnahme werden durch den Vorstand angenommen und umgehend in einer Mitgliederversammlung zur Abstimmung gebracht. Die jährliche Mitgliedsgebühr ist nach Aufnahme in den Verein sofort und vollständig zu entrichten. Über eine Probezeit vor der Aufnahme in den Verein entscheidet der Vorstand. 

Auf der JHV 2016 wurden

folgende Beschlüsse getroffen : 

-Der Jahresbeitrag wird ab 2018 auf 60 Euro erhöht. 

-Die  Frist auf 1 Jahr Mitgliedschaft vor Übernahme eines Vorstandsposten wurde ersatzlos gestrichen. 

Link zum LV Nordrheinland DVG : 

Durchführungsbestimmungen der Gebrauchshundsport Landesmeisterschaft

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!